Termine

No events

LF 16/12

Löschgruppenfahrzeug 16/12

 

Das LF 16/12 (Die Bezeichnung steht für ein Löschgruppenfahrzeug mit einer Pumpenleistung von mind. 1.600 Litern in der Minute und einem Wassertank mit mind. 1.200 L Inhalt, das als Besatzung eine Löschgruppe - 1 Gruppenführer und 8 Mann aufnehmen kann) wurde 1996 neu beschafft und ersetzte ein LF 8 S von 1974.

Als Fahrgestell wurde Mercedes Benz 1124 gewählt, der Aufbau wurde von der Firma Schlingmann erstellt.

LF16.12.1

Die Beladung und Ausstattung entspricht weitgehend der im Jahr der Beschaffung gültigen Norm DIN 14530 Teil 11, abweichend verfügt das Fahrzeug allerdings über einen mit 1.300 Litern Inhalt größer als in der Norm geforderten Wassertank.

Eine fahrbare Haspel mit 200 m B-Schlauch befindet sich am Heck des Fahrzeugs und kann pneumatisch abgesenkt werden, so dass diese Haspel, die aufgrund ihres Gewichtes im Normalfall von 2 Feuerwehrleuten bewegt wird vom Maschinisten alleine abgenommen werden kann, damit die Bedienung der im Heck eingebauten Pumpe möglich ist.

Da es im Einsatzgebiet der Feuerwehr Zeven auch notwendig sein kann, Löschwasser aus nicht mit Fahrzeugen erreichbaren Wasserentnahmestellen, zum Beispiel Flüssen oder Teichen, zu entnehmen, ist auf dem Fahrzeug zusätzlich eine Tragkraftspritze 8/8 verlastet, die über einen ebenfalls pneumatischen Lift in eine günstige Entnahmehöhe abgelassen werden kann.

 

Als Besonderheit ist auf dem Fahrzeug eine Impulslöscheinrichtung IFEX 3000, das über eine Schnellangriffseinrichtung mit ca. 50 m Schlauch versorgt wird, eingebaut. Diese stößt das Wasser mit einem Druck von 25 bar aus, was eine feine Vernebelung bewirkt, die eine höhere Löschwirkung zur Folge hat.

Neben der Ausrüstung zur Brandbekämpfung werden auch Geräte zur Durchführung technischer Hilfeleistungen mittleren Umfangs mitgeführt. Hierzu zählt auch ein Rettungssatz, der allerdings über eine geringere Leistung als die auf dem Rüstwagen verlasteten Rettungsgeräte verfügt.

LF16.12.2

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz 1224
  • Aufbauhersteller: Schlingmann
  • Baujahr: 1996
  • Besatzung: 1/8

 

 

 

 

Beladung:

  • Normbeladung LF 16/12 nach DIN 14 530, Teil 11 (Stand: August 1991)
  • Zwei-Mann-Haspel mit 160 Meter B-Druckschlauch am Fahrzeugheck, pneumatisch absenkbar
  • 2 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • 2 Atemschutzgeräte im Geräteraum
  • TS 8/8 auf Schlitten, pneumatisch absenkbar Lichtmast
  • Generator
  • hydraulischer Rettungssatz
  • IFEX-Impulslöschpistole mit Schnellangriffseinrichtung
  • Löschwassertank: 1.300 Liter
  • Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 1.600 Liter/Minute/8bar
  • Kombinationsschaumrohr M2 / S2