Termine

Keine Termine
zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 1052 mal gelesen
Einsatz 76 von 132 Einsätzen im Jahr 2018
Einsatzart: F2
Kurzbericht: Brennt Maschine (Wäschetrockner)
Einsatzort: Zeven, Finddorfstraße
Alarmierung FF Zeven : Alarmierung per DME Groß

am 11.06.2018 um 11:46 Uhr

Einsatzende: 12:50 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 4 Min.
Fahrzeuge am Einsatzort: LF 20/16 LF 16/12 DLK 23/12 RTW1  Zeven
stellv. OrtsBM mit PKW
alarmierte Einheiten:
GemBM Zeven 21-01-01

Einsatzbericht:

Wäschetrockner brennt in voller Ausdehnung

11.06.2018 Zeven (as). Gegen 11.45 Uhr musste die Feuerwehr Zeven erneut zu einem Brandeinsatz ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus in der Findorffstraße brannte in einem Keller ein Wäschetrockner. Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter schwarzer Rauch aus dem Keller.

Ein Trupp unter Atemschutz machte sich umgehend mit einem C-Rohr zur Erkundung ins Gebäude. Die Feuerwehrleute mussten umsichtig vorgehen, da in dem dichten Rauch nichts zu erkennen war. Personen waren glücklicherweise keine mehr im Haus. Im Keller brannte der Wäschetrockner in voller Ausdehnung. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen schnell im Griff. Mit dem Drucklüfter mussten die Räume rauchfrei gemacht werden. Verletzt wurde niemand, zwei Personen standen unter Schock und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Wie es zu dem Feuer kam, ermittelt nun die Polizei. Noch während der Aufräumarbeiten schrillten die Meldeempfänger der Einsatzkräfte erneut. In Wense sollte ein Radlader in einer Scheune brennen. Nach erneuter Rückmeldung war der Brand dort schon gelöscht und die Zevener Kräfte brauchten nicht mehr ausrücken. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz in der Findorffstraße für die mit drei Fahrzeugen angerückten 19 Einsatzkräfte beendet.

Text und Bilder:

Alexander Schröder, Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), Abschnittspressesprecher Zeven

 

F2 vom 11.06.2018  |  (C) Feuerwehr Zeven (2018)F2 vom 11.06.2018  |  (C) Feuerwehr Zeven (2018)F2 vom 11.06.2018  |  (C) Feuerwehr Zeven (2018)